Ein Feuer das sich nicht löschen lässt – Julian Brand

Julian steht für „Techno Made in Germany“. Als gestandener Act weiß er zu Begeistern.
Aufgewachsen in München, ist Julian ein echter Münchner Bub. In seinen jungen Jahren wie auch der
frühen Pupertät entwickelte Julian eine Affinität zur Musik wie es nur wenige Menschen tun.
Von nun an verschlang er die Musik von Gary Beck, Chris Liebing, Speedy J, The Advent und vielen
weiteres Größen der Technoszene. Infiziert mit der 4/4 Liebe.

Kai, Promoter und Labetreiber wurde ihm ein guter Freund sowie Mentor, der das Potenzial von Julian
erkannte. Er ermöglichte Julian seinen ersten Gig zu spielen, und wie wir heute wissen war es nicht der
Letzte. Mit seinem impulsiven, düster atmosphärischen, manchmal gar hypnotischen und von massiven
Bässe geprägte Sound, verblüffte das Münchner Partyvolk schnell und sie wollten mehr.
In den letzten Wochen und Monaten hat Julian hart gearbeitet, und die Mühe wurde belohnt! Gigs auf
dem Echelon Festival, der Ruhr in Love und dem Kontrast Festival waren nur einige der schönen
Momente.

Seit der Neueröffnung des Grinsekatze Club ist Julians Know-How auch hier wieder gefragt, sein
Einsatz und Leistungsbereitschaft haben ihm erneut die Residency im Grinsekatze Club ermöglicht.
Im Studio ist Julian aktuell wieder sehr kreativ, was ihm in der Vergangenheit auch schon Nummer 1
Platzierungen in den internationalen Download Portalen beschafft hat. Sein Kick off 2019 beginnt mit
einem Release auf Pursuit by Rob Hes, zudem plant Julian einige kommende Collabs mit seinem
Freund Gero Jansen der bei Intec Digital von Carl Cox vertreten ist. Auch diese Kombination erfreut
sich immer mehr Begeisterung auf der Tanzfläche.

Und zu guter letzt, ist Julian nun Teil der Kölner Booking Agentur Rheinaudio.
Bewegende Zeiten nicht nur für Julian Brand, wir sind gespannt was das Jahr 2019 noch für den jungen
Artist und seine Fans bereit hält!

coming soon…

SoundCloud